Zu meiner Person



Michael Nguyen Schulz


Darf ich mich vor­stellen? Ich bin Ihr Be­rater, Seel­sor­ger und Mo­ti­va­tor rund um Ihre Pro­dukt­vi­sion.

 

Der direkte Kontakt zu meinen Kunden ist mir eines der wich­tig­sten An­lie­gen über­haupt. Erst über ein­ge­hen­de Ge­spräche lassen sich wich­tige In­for­ma­tio­nen ver­lustfrei über­mit­teln. Persönlich­keit im Pro­dukt, in der Firmen­stra­te­gie oder in der Marken­iden­ti­tät neuer Krea­tio­nen lässt sich erst ver­mit­teln, wenn die Ziele und Cha­rak­tere klar de­fi­niert sind. Persönlich ist mir ein ver­trauens­voller Um­gang und Kom­mu­ni­kation im Design­prozess enorm wichtig. Meine Kunden er­halten wäh­rend der Zu­sam­men­arbeit regel­mäßig Ein­blick in den Ar­beits­pro­zess, sodass immer ziel­genau ge­ar­beitet werden kann.


1984

in Magdeburg geboren

und aufgewaschen

Magdeburg

Lebensmittelpunkt

und Firmenstandort

Master of Arts

Engineering Design &

Industrial Design



Vita



Linienthreu Design

2010 bis heute


Neben meinem Master­studium habe ich mich 2010 für den Schritt in die Selbst­stän­dig­keit ent­schlos­sen, um auf dem Feld der Selbst­ver­mark­tung (Be­reich In­dustrie- und Pro­dukt­design) Er­fah­rung zu sam­meln. Seit dem be­ar­bei­te­te ich Aufträge für In­dus­trie­part­ner, Klein­unter­neh­men aus allen Be­rei­chen der Wirt­schaft, ver­stärkt in den Dienst­leistung­en Pro­dukt­design, In­dustrie­design und Cor­porate Design. Mit der be­son­der­en Ver­tie­fung im Ent­wurf und der Um­setzung in Form von 3-D-­Modellen (digital und analog) suchen mich Kunden heute ins­be­son­dere in meiner Tätig­keit als 3-D-­Artist auf.


Strehlow GmbH

2016 bis heute


Neben der seit 2016 wieder auf­ge­nom­men­en Selbst­stän­dig­keit bot sich die Tätig­keit im Marke­ting der Strehlow GmbH als zweites Stand­bein und span­nen­de Ab­wechs­lung zum Produkt­design an. Seit fast 4 Jahren arbeite ich in einem kleinen Team inter­dis­zi­pli­när an der zu­kunfts­orien­tier­ten Aus­rich­tung des Firmen­auftritts eines der größten Un­ter­nehmen der deutschen Ge­sund­heits­branche - mit mess­barem Erfolg.



Le Marchant & Linienthreu

2011 bis 2016


Nach dem Zu­sam­men­schluss von Le Marchant und Linien­threu und der daraus re­sul­tie­ren­den Fest­an­stel­lung ver­einte ich ge­mein­same Ge­staltungs­felder. Mein Auf­ga­ben­feld um­fas­ste den ge­samten Kreativ-, Kon­struk­tions- und Marketing­prozess im Haus. Von der Hand­zeich­nung über CAD-­Kon­struktio­nen und 3-D-­Vi­su­ali­sie­rungen bis hin zur Be­die­nung von Rapid-­Pro­to­typ­ing- und Laser­gra­vur­an­lagen.


BMW Motorraddesign München

2010


Zum Ende meines Bachelor-Stu­diums er­hielt ich die ein­malige Ge­le­gen­heit, im Rahmen eines Praktikums 7 Monate im Bereich Motorraddesign der BMW GROUP in München tätig zu sein. Eine lehrreiche und intensive Zeit mit kreativen Aufgaben, interessanten Einblicken in die Entwicklung von BMW Fahrzeugen und zukunftsweisenden Bekanntschaften, die ich nicht missen möchte.


Hochschule Magdeburg-Stendal

Master oft Arts /// Engineering Design ///

2011 bis 2014


Auf­grund der deutsch­land­weit ein­zig­ar­tig um­fang­reich­en Aus­bil­dung im Design-Stu­dium an der Hoch­schule Mag­de­burg und dem sehr guten Aus­gang meiner Bachelor-Thesis, ent­schloss ich mich, mein Studium direkt im Master-Pro­gramm mit der Ver­tiefung im Engineering Design fort­zu­setzen. Hier in­ten­si­vier­te sich der Um­gang mit Pro­jekt­part­nern aus In­dustrie und Wirt­schaft. Einige dieser Unter­neh­men fin­den sich noch heute in meinem Port­folio und Partner­netz­werk.


Hochschule Magdeburg-Stendal

Bachelor of Arts /// Industrial-Design ///

2007 bis 2010


Mit Ein­stieg in das Bachelor-Stu­dium In­dus­trie­design an der Hoch­schule Magde­burg-­Stendal legte ich den Grund­stein für meinen wei­teren Werde­gang als Designer. Hier lernte ich von aus­ge­zeich­net­en Do­zen­ten die wich­tig­sten Grund­lagen zur Aus­übung meiner ge­wähl­ten Lauf­bahn. Meine Vor­bil­dung aus Aus­bil­dungs­zeiten, ins­be­son­dere in den Be­reichen Ent­wurf, CAD und Modell­bau waren hierbei von großem Vor­teil und ver­halfen mir zur ersten Tutor-An­stel­lung an der Hoch­schule im Fach Trans­po­rta­tion-Design.


Volkswagen - Volke Group Wolfsburg

2004 bis 2007


Nach Abschluss meines Abiturs scheute ich mich etwas, den geplanten Weg des Design­studiums direkt dem Schul­weg an­zu­schließen. Mir fehlte zu diesem Zeit­punkt das Gefühl für hand­werk­liches Arbeiten und der Fertigung von Design­visionen. Daher entschloss ich mich für eine beruf­liche Aus­bildung zum Design-­Modell­bau­mecha­niker im Fahr­zeug­bau. Die Firma VOLKE - externer Design-­Ent­wicklungs­partner der Volks­wagen AG in Wolfs­burg - bot ein um­fas­sen­des Pro­gramm, in dem ich während der 3-jährigen Aus­bildung alle nötigen hand­werk­lichen und tech­nischen Fertig­keiten erlernte, die zur Her­stell­ung von Proto­typen und Design­modellen nötig und möglich sind. Darüber hinaus er­ar­beitete ich mir meine noch heute re­le­van­ten Quali­fi­ka­tionen im Bereich CAD-­Kon­struk­tion und Model­lierung. Nach sehr gutem Abschluss der Aus­bildung wurde ich auf­grund dieser speziellen Passion im Bereich CNC/­­CAD Entwicklung eingestellt.